Jury verurteilt Betrugssystem des Arztes im Gesundheitswesen | Übernahmeangebot

Startseite » Jury verurteilt Betrugssystem des Arztes im Gesundheitswesen | Übernahmeangebot
Jury verurteilt Betrugssystem des Arztes im Gesundheitswesen |  Übernahmeangebot

Eine Bundesjury hat heute einen Mann aus New York des Betrugs von Medicare und Medicaid für schuldig befunden, indem falsche und betrügerische Behauptungen für nicht durchgeführte Operationen eingereicht wurden.

Laut Gerichtsdokumenten und Beweisen, die bei der Verhandlung vorgelegt wurden, stellte Harold Bendelstein, 71, aus Queens, Medicare und Medicaid eine Rechnung für eine äußere Ohrinzision bei Hunderten von Patienten, obwohl er tatsächlich nur eine Ohruntersuchung oder eine Ohrenschmalzentfernung durchführte. . Zwischen Januar 2014 und Februar 2018 stellte Bendelstein, ein HNO-Arzt, Medicare und Medicaid etwa 585.000 US-Dollar in Rechnung und erhielt etwa 191.000 US-Dollar. Daten von Medicare und Medicaid zeigten, dass Bendelstein ein Ausreißer und der größte Rechnungssteller für dieses Verfahren im Staat New York ist.

Bendelstein wurde in einem Fall des Betrugs im Gesundheitswesen und in einem Fall der Falschdarstellung für schuldig befunden. Er soll am 7. November verurteilt werden und ihm droht eine Höchststrafe von 15 Jahren Gefängnis. Ein Richter des Bundesbezirksgerichts wird das Strafmaß nach Berücksichtigung der US-amerikanischen Strafmaßregeln und anderer gesetzlicher Faktoren festlegen.

der stellvertretende Generalstaatsanwalt Kenneth A. Polite, Jr. von der Strafabteilung des Justizministeriums; US-Anwalt Breon Peace für den östlichen Bezirk von New York; Verantwortlicher Sonderbeauftragter Scott J. Lampert vom Büro des Untersuchungsbüros des US-Gesundheitsministeriums (Department of Health and Human Services, HHS-OIG); und der amtierende Medicaid Inspector General Frank T. Walsh vom Office of the Medicaid Inspector General (OMIG) machten die Ankündigung.

HHS-OIG und OMIG untersuchten die Angelegenheit.

Die Prozessanwälte Andrew Estes und Patrick J. Campbell von der Betrugsabteilung der Kriminalabteilung und der stellvertretende US-Staatsanwalt John Vagelatos vom Eastern District von New York verfolgen den Fall.

Die Betrugsabteilung leitet die Bemühungen der Kriminalabteilung zur Bekämpfung von Betrug im Gesundheitswesen durch das Programm „Health Care Fraud Strike Force“. Seit März 2007 hat dieses Programm, das aus 15 Streikkräften besteht, die in 24 Bundesbezirken operieren, mehr als 4.200 Angeklagten zur Rechenschaft gezogen, die dem Medicare-Programm insgesamt mehr als 19 Milliarden US-Dollar in Rechnung gestellt haben. Darüber hinaus unternehmen die Centers for Medicare & Medicaid Services in Zusammenarbeit mit HHS-OIG Schritte, um Anbieter für ihre Beteiligung an Betrugsprogrammen im Gesundheitswesen zur Rechenschaft zu ziehen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.justice.gov/criminal-fraud/health-care-fraud-unit.