Michelle Beadle zerreißt den von Tom Brady gemeldeten massiven Fox-Vertrag

Startseite » Michelle Beadle zerreißt den von Tom Brady gemeldeten massiven Fox-Vertrag
Michelle Beadle zerreißt den von Tom Brady gemeldeten massiven Fox-Vertrag

Zu Beginn dieser Nebensaison kündigte Tom Brady an, dass er nach Ablauf seiner aktiven Tage einen Streifzug in den Rundfunk unternehmen würde, und unterzeichnete einen riesigen Vertrag mit Fox Sports. Laut Andrew Marchand von New York PostDer siebenmalige Super-Bowl-Champion stimmte einem 10-Jahres-Vertrag über 375 Millionen US-Dollar mit dem Netzwerk zu, der ihm durchschnittlich 37,5 Millionen US-Dollar pro Jahr einbringt.

Der bahnbrechende große Deal erregte die Aufmerksamkeit vieler in der Sportwelt, aber nicht alle hielten die Investition in Brady für klug. Die Letzte, die Fox‘ gigantisches Angebot in Frage stellte, war Michelle Beadle.

Im Gespräch mit dem ehemaligen ESPN-Moderator Bob Ley über ihn Was habe ich verpasst? Im Podcast ging Beadle auf Bradys Deal ein, leitender NFL-Analyst für Fox zu werden, und nannte den Dollarbetrag „dumm“.

„Der 375-Millionen-Dollar-Deal der Medien mit Tom Brady – das ist albern“, sagte Beadle. „Ich meine, ich weiß nicht einmal, was der Typ gesagt hat, der mich dazu gebracht hat zu sagen: ‚Huh, ich kann es kaum erwarten, mehr zu hören. Aber 375 Millionen Dollar?